Brücken

Die Forderung der Straßenbetreiber, bei Bauarbeiten den Verkehrsfluss nicht zu beeinträchtigen, fordert immer mehr den Einsatz von Fertigteilen. Darüber hinaus ergeben sich auch zusätzlich große Vorteile. Durch den Wegfall von Lehrgerüsten und die Herstellung von Fertigteiltragwerken zeitgleich mit der Herstellung des Brückenunterbaus reduziert sich die Bauzeit wesentlich.

Durch die Herstellung der Fertigteile in geschlossenen Werkhallen kann eine kontinuierlich gleichbleibende Qualität garantiert werden.

Bei größeren Spannweiten kommen vorgespannte Brückenträger zum Einsatz, welche, mit entsprechendem Aufbeton versehen, eine baldige Belastbarkeit des Brückentragwerkes garantieren. 

Brücken
Brücken
Brücken
Brücken

Brücke selbsttragend bis 3,50 m - teilselbsttragend bis 6,5 m

Die PROGRESS XM-Elementdecke ist ein zweiachsig gespanntes Deckenelement, das sich für den Neubau oder die Sanierung von Brücken mit kleineren Spannweiten eignet.

Die Elemente können mit vorgefertigten Aufkantungen versehen werden und besitzen eine metallschalungsglatte Untersicht.

Durch den Einsatz von verstärkten Gitterträgern kann das Deckenelement selbst- bzw. teilselbsttragend ausgeführt werden.

Vorteile XM-Decken als Brückenelemente:

  • Selbsttragend bis 3,50 m; teilselbsttragend von 3,50 – 6,50 m
  • Ersparnis von seitlichen Abschalungen vor Ort
  • Einfache Verlegung (geringe Gewichte)
  • Wirtschaftlichkeit des Systems

Brücke selbsttragend - befahrbar innerhalb 24 h

Das Thema Ersatz von bestehenden Brücken, die eine sofortige Wiederbefahrbarkeit voraussetzen, ist sehr aktuell. Wenn der Abbruch einer Brücke (z.B. über einem Fluss, Tal oder Straße etc.) zur Isolation der Bewohner von angrenzenden Gebieten führt, muss die neue Brücke so schnell wie möglich errichtet werden.

Mit der PAC-Technologie ist es möglich, Brücken mit Spannweiten bis zu 14 m wieder aufzubauen, die in kürzester Zeit erneut den Fahrzeugverkehr ermöglichen.

Nach der Montage der selbsttragenden vorgespannten Brückenelemente kann eine schnelle mechanische Verbindung gewährleistet werden.

Die verbleibenden Arbeiten, die vor Ort durchgeführt werden, sind die Errichtung des Brückenauflagers, Abdichtungen, Asphaltierung und Absicherungsmaßnahmen der Brücke.

Vorteile PAC-Technologie:

  • Schnelle Montage
  • Befahrbarkeit der Brücke innerhalb 24 h
  • Selbsttragendes Brückenelement
  • Spannweiten bis zu 14 m möglich