Green Code Akustikklimadecke®

Die Green Code Akustikklimadecke® ist ein industriell vorgefertigtes Deckenelement mit oberflächengleichen, regelmäßig angeordneten, rechteckigen, größtenteils durchdringenden Öffnungen und oberflächennahen Rohrregister. In der 6 bis 7 cm starken Betonscheibe (mit metallschalungsglatter Untersicht) sind Gitterträger, tragende Längsbewehrung, Mindestquerbewehrung und evtl. Durchstanzbewehrung eingebaut.

Direkt über den Öffnungen wird bauseitig ein Resonanzkörper, der eine oder mehrere Öffnungen überspannt, positioniert. Im Resonanzkörper wird bauseits Dämmung eingebaut, welche zum einen als Schallabsorber fungiert und zum anderen für die kürzere Reaktionszeit sorgt und dadurch eine schnellere Temperaturveränderung im Raum ermöglicht.

Die Green Code Akustikklimadecke® schafft die Möglichkeit die Raumakustik je nach speziellem Anforderungsprofil zu optimieren. Die in den Elementen integrierten Heiz- und Kühlregister, bestehend aus Rohren mit 17 mm oder 20 mm Durchmesser, sind durch eine mindestens 14 mm dicke Betonschicht vor äußeren Einwirkungen geschützt. Der Rohrabstand wird, auf Grundlage der Wärme- und Kühlbedarfsberechnung, individuell für jeden Raum optimiert und eingeplant.

Die Deckenuntersicht kann mit den sichtbaren Öffnungsschlitzen belassen werden oder wahlweise mit Akustikabsorber ausgefüllt werden.

Nach der Verlegung der Elemente auf der Baustelle, dem Einbau zusätzlicher Bewehrungslagen und dem Aushärten des Ortbetons ergibt sich ein akustisch optimiertes und dynamisch thermisch aktiviertes, monolithisches Deckensystem.

Green Code Akustikklimadecke®
Green Code Akustikklimadecke®
Green Code Akustikklimadecke®
Green Code Akustikklimadecke®