Menü

Green Code Klimadecke®

Die Green Code Klimadecke® ist ein industriell vorgefertigtes Betonhalbfertigteil mit oberflächennahen Rohrregister und integrierten Dämmkörpern. In der 6,0 bis 7,0 cm starken Betonscheibe (mit metallschalungsglatter Untersicht) sind Gitterträger, tragende Längsbewehrung, Mindestquerbewehrung, und evtl. Durchstanzbewehrung eingebaut.
Die in den Elementen integrierten Heiz- und Kühlregister, bestehend aus Rohren mit 16 mm oder 20 mm Durchmesser, sind durch eine mindestens 14 mm dicke Betonschicht vor äußeren Einwirkungen geschützt. Der Rohrabstand wird, auf Grundlage der Wärme- und Kühlbedarfsberechnung, individuell für jeden Raum optimiert und eingeplant.

Aufgrund der eingebauten Dämmkörper wird eine kürzere Reaktionszeit und dadurch eine schnellere Temperaturveränderung im Raum gewährleistet. Außerdem verhindert die Dämmschicht eine lange Nachschwingzeit der Decke. Nach der Verlegung der Elemente auf der Baustelle, dem Einbau zusätzlicher Bewehrungslagen, dem fachgerechten Anschluss der Rohrregister am Verteiler und der Aushärtung des Ortbetons, ergibt sich ein dynamisch thermisch aktiviertes, monolithisches Deckensystem.

Da mit diesen Systemen eine optimale Nutzung von regenerativen Energiequellen (z.B. Photovoltaik) durch Wärmerückgewinnung oder Erdwärme möglich ist, sind sie vor allem hinsichtlich CO² -Emissionen alternativlos. Besonders geeignet sind diese Systeme für gut gedämmte Gebäude mit innovativen thermischen Energiekonzepten, weil der Heizwärmebedarf aufgrund des Zusammenwirkens von Temperaturstrahlung und Wärmespeicherung des Gebäudes verringert und gleichzeitig die Behaglichkeit erhöht wird.

Die Green Code Klimadecke® schafft die Möglichkeit für alternative Klimatechniken, damit die Planer von ganzheitlichen Gebäudekonzepten neue Wege gehen können. Einsatzbereiche dieses Systems sind:

  • Dienstleistungsgebäude (Büro, Schule, Kindergarten)
  • Wohngebäude
  • Hotelgebäude
  • Gewerbe- und Industriegebäude
  • Landwirtschaftliche Gebäude